Bürgerinitiative "keine B15neu im Landkreis Erding"


MdL Benno Zierer (FW)

Freie Wähler fordern schnelle Trassenentscheidung zur B15neu
Auf Initiative von Benno Zierer (MdL) bringen die Freien Wähler dazu einen Antrag in den Landtag ein

"Die Bayerische Staatsregierung soll sich bei der B15 neu sofort auf eine konkrete Variante festlegen, das fordern die Freien Wähler im Landtag mit einem Antrag. Bevorzugt werden soll die ursprünglich raumgeordnete Trasse durch den Landkreis Mühldorf. Die ursprünglich raumgeordnete Trasse B15neu sei seit Jahrzehnten bekannt und von vielen Seiten akzeptiert, heißt es im FW-Antrag. Die Diskussion sei erst entstanden, als seitens der Planungsbehörden von dieser Variante abgewichen wurde..." berichtete die Süddeutsche Zeitung am 30.05.2016.

Laut einem Bericht des Münchner Merkurs (Dorfener Anzeiger vom 18./19.06.2016) wurde die für den 16.06.2016 im Wirschaftsausschuss des Bayerischen Landtags anstehende Behandlung des Antrag der Freien Wähler zur schnellen Trassenentscheidung bei der B15neu vertagt. Als Grund für die Absetzung wurde genannt, dass es noch Abstimmungsbedarf mit dem Innenministerium gebe. Die Freien Wähler wollen darauf dringen dass das Thema noch vor der Sommerpause auf die Tagesordnung kommt (fl).


Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030
Veröffentlichte Stellungnahmen - Strassenbauprojekt B15neu
(Einzelprojekt B015-G999-BY im Bereich des Verkehrsträgers „Straße“ in Bayern)

Hier ist der Link zur Stellungnahme von Andreas Lenz (MdB/CSU)

Hier ist der Link zur Stellungnahme des Erdinger Landkreises


Großer Andrang bei der Infoverstaltung der BI am 09.04.2016 in Landersdorf
Zahlreiche Bürger besuchten die Infoveranstaltung der Bürgerinitiative "Keine B15neu durch den Landkreis Erding". Nachdem die geladenen Politiker über den aktuellen Stand zum Thema B15neu informiert hatten, kam es zu lebhaften Diskussionen. (fl)


Liebe Unterstützer unserer Bürgerinitiative "keine B15 neu im Landkreis Erding"!

Dank unserem großartigen Widerstand, Eurem hartnäckigem Einsatz, aufklärende Gespräche, zahlreiche Mahnfeuer, engagierte Politiker und gut besuchte Veranstaltungen haben wir eine Autobahn durch unsere Heimat verhindert. Das ist ein großartiger Erfolg, den wir ohne Euch nicht geschafft hätten. Dafür gebührt allen ein herzliches "Vergelts Gott"!

Doch unsere Forderung nach dem Bau einer leistungsfähigen Straße auf der seit über 40 Jahren raumgeordneten Trasse über Adlkofen, Geisenhausen, Velden, Buchbach, Schwindegg und Obertaufkirchen haben wir noch nicht erreicht. Dafür müssen wir weiter kämpfen!

Die Entscheidung für die Trassenvariante trifft Bayern. Wir müssen erneut zeigen, dass die sinnvollste Lösung der Bau der raumgeordneten Trasse ist. Der Ausbau der bestehenden B15 wäre eine Sackgasse: Sie kann die wachsende Verkehrslast niemals schultern. Dagegen braucht und fordert die Wirtschaft die raumgeornete Trasse.

Am 16. März 2016 wurde der Entwurf zum nächsten BVWP veröffentlicht. Der Abschnitt südlich von Landshut bis Rosenheim ist darin in den "weiteren Bedarf mit Planungsrecht" eingestuft, das heißt, dass das Projekt aus fachlicher Sicht verkehrspolitisch sinnvoll ist. In der Kosten/Nutzen Bewertung bekam die B15neu südlich von Landshut bis Rosenheim den Faktor 5,2 (enorm!), denn jeder investierte Euro hat den 5,2fachen Nutzen!

Die Länder haben nun mit der Qualifikation "Planungsrecht" die Möglichkeit, die Planung voranzutreiben. Dafür muss aber Bayern den Trassenverlauf vorgeben. Vielleicht fällt bis zum Herbst eine Entscheidung!

Wichtig:
Vom 21.März bis zum 2. Mai läuft die Öffentlichkeitsbeteiligung des BVWP.
Erstmalig kann jeder schriftlich oder online einen Einwand abgeben.

schriftlich an:
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Referat G12
Invalidenstraße 44
D – 10115 Berlin
Stichwort "BVWP 2030"

oder online auf den Seiten des BMVI - Bundesverkehrswegeplan 2030

Schreibt bitte fleißig Einwendungen, besucht unsere Veranstaltungen und unterstützt uns!

Für Fragen, Wünsche und Anregungen sind wir Euch immer dankbar.

Eine gute Zeit wünscht Euch Eure Bürgerinitiative "Keine B15 neu im Landkreis Erding"


Sabine Berger

 

Besucht uns auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/pages/Keine-B15-neu-im-Landkreis-Erding/818193134889521


+ + + Aktuelle Pressemeldungen im Internet + + + Aktuelle Pressemeldungen + + + Aktuelle Pressemeldungen im Internet + + +

B15neu: Drei oder vier Spuren (Süddeutsche Zeitung vom 08.08.2016)

Diskussion über B15neu verschoben (Süddeutsche Zeitung vom 19.06.2016)

Freie Wähler fordern zur B15 neu Trassenentscheidung
(Süddeutsche Zeitung vom 30.05.2016)

B15neu: Bürgerbeteiligung endet mit dem April (ovb-online.de vom 28.04.2016)

Stellungnahmen gegen B15neu (Süddeutsche Zeitung vom 27.04.2016)

Keine B15neu durchs Holzland (Erdinger Anzeiger vom 18.04.2016)

B15neu: CSU vor der Zerreißprobe (Erdinger Anzeiger vom 12.04.2016)

Bundesstraße B15: Auch der Landrat schreibt nach Berlin (Süddeutsche vom 11.04.2016)

Neubau der Bundesstrasse B15 - Kraftakt gegen die Monstertrasse (Dorfener Anzeiger v. 10.04.2016)

B15neu Angst vor dem Verkehrskollaps (Dorfener Anzeiger vom 10.04.2016)

Gemeinde will bei B15neu auf Gas drücken (Dorfener Anzeiger vom 10.04.2016)

B15neu soll weit weg von der B15alt (Dorfener Anzeiger vom 08.04.2016)

B15neu: Einwände gegen Verkehrswegeplan (Süddeutsche Zeitung vom 07.04.2016)

B15neu: "Wir sind dann die Gelackmeierten" (Süddeutsche Zeitung vom 07.04.2016)

Wie die B15neu die Gemüter erhitzt (Süddeutsche Zeitung vom 07.04.2016)

Ist die B15neu abgeschrieben? (Süddeutsche Zeitung vom 03.04.2016)

Bürgerinitiative: Der Landkreis wird im Verkehr ertrinken (Dorfener Anzeiger vom 19.03.2016)

B15neu: "Der Kampf ist nicht zu Ende" (Süddeutsche Zeitung vom 18.03.2016)

Bürgerinitiative "Keine B15neu im Landkreis Erding" kritisiert BVWP (Wochenblatt vom 18.03.2016)

Bund wälzt B15neu auf Bayern ab (Dorfener Anzeiger vom 18.03.2016)

Kompromiss bei der B15neu (Süddeutsche Zeitung vom 27.12.2015)

B15neu: "Wir brauchen eine Lösung für Ostbayern" (Süddeutsche Zeitung vom 10.12.2015)

B15 - Doppelt gemoppelt (Süddeutsche Zeitung vom 23.10.2015)

Andreas Lenz zur B15neu (ED-Live.de vom 06.08.2015)

B15neu: Keine Totalverweigerung (Dorfener Anzeiger vom 24.06.2015)

B15 neu: Mit Protest-Shirts im Sitzungssaal (chiemgau24.de vom 24.04.2015)

Streit über B15-Ausbau: Trickst Innenminister Herrmann mit „Alibiveranstaltung“ die Bürger aus? (idowa.de vom 23.04.2015)

B15-Ausbau Dialogforum gegen Dauerstreit (br.de vom 07.04.2015)

B15neu: Ein Zeichen gegen den Ausbau (Süddeutsche Zeitung vom 06.04.2015)

B15neu: Signal gegen den Ausbau (Süddeutsche Zeitung vom 24.03.2015)

B15neu: Kreisräte beharren auf neuer Bundesstraße (Erdinger Anzeiger vom 23.03.2015)

B15neu: Der Streit geht weiter (Süddeutsche Zeitung vom 20.03.2015)

Bürgerinitiative „Keine B 15 neu im Landkreis Erding" (ED-Live.de vom 20.03.2015)

Bessere Karten im Kampf gegen B15neu (Dorfener Anzeiger vom 05.03.2015)

B15neu: CSU und SPD für Ausbau von Landshut nach Rosenheim (br.de vom 12.02.2015)

Lenz mahnt bei der B 15 zur Wachsamkeit (Dorfener Anzeiger vom 09.02.2015)

Entscheidung zu B15 fällt nicht vor 2016 (Süddeutsche Zeitung vom 08.02.2015)

Kurzer Friede Seehofer holt "B15 neu" zurück (Bayerischer Rundfunk/Quer vom 05.02.2015)

B15 - Bayern meldet zwei Trassen (Dorfener Anzeiger vom 03.02.2015)

B15 - Schurer: „Nur die bestehende Trasse geht“ (Erdinger Anzeiger vom 03.02.2015)

Pressemitteilungen zu der aktuellen Diskussion um den Bau der B15neu (ED-Live.de vom 01.02.2015)

Bürgerinitiative begrüßt die aktuellen Pläne zur B15neu-Trasse ... (Wochenblatt vom 01.02.2015)

B15neu - Konstruktiver Kompromiss (Süddeutsche Zeitung - Lokalteil vom 30.01.2015)

B15neu: Seehofer lässt Trassenbau doch wieder prüfen (Bayerischer Rundfunk vom 30.01.2015)

B15neu: Machtwort vom Ministerpräsidenten (Wochenblatt vom 30.01.2015)

Pläne für B 15 neu - Seehofers Kehrtwende nach elf Tagen (Süddeutsche Zeitung vom 30.01.2015)

Druck zu groß: Rolle rückwärts bei B15neu (rosenheim24.de vom 30.01.2015)

B15neu: Seehofer verwirft Ministerbeschluss (Dorfener Anzeiger vom 30.01.2015)

B15neu: Auf der Suche nach dem Königsweg (Dorfener Anzeiger vom 30.01.2015)

B15neu: Landkreis Rosenheim bleibt außen vor (rosenheim24.de vom 30.01.2015)

B15neu: Brandbrief der IHK (ovb-online.de vom 30.01.2015)

Seehofer gibt grünes Licht für B15neu (Mittelbayerische Zeitung vom 29.01.2015)


8541 Unterschriften gegen B15neu im Landkreis Erding
BI überreicht Verkehrsminister Alexander Dobrindt gesammelte Unterschriften

Unsere Bürgerinitiative hat kürzlich zwei dicke Ordner mit genau 8541 Unterschriften an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt übergeben: Sie sind ein klares Votum gegen eine B15neu im Landkreis Erding!

Bei der Unterschriftenübergabe mit dabei waren unter anderem der Erdinger Landrat Martin Bayerstorfer, sowie zahlreiche betroffene Bürgermeister aus dem östlichen Erdinger Landkreis.

Unser Dank gilt Landrat Martin Bayerstorfer, der den Übergabetermin beim CSU-Bezirkstag in Miesbach ermöglicht hat. (fl)


Kabinettsbeschluss des Bayerischen Ministerrats zum weiteren Vorgehen beim Ausbau der B15neu
(Auszüge aus der Presseerklärung der Bayerischen Staatskanzlei Nr. 31 vom 03.02.2015 - die B15 bzw. B15neu betreffend)

"... Der Ministerrat hat sich heute mit dem weiteren Vorgehen beim Ausbau der B15neu zwischen Landshut und Rosenheim befasst.

Grundlage war dabei das Ergebnis eines Gesprächs, das am 29. Januar 2015 zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer, Innenminister Joachim Herrmann und betroffenen Mandatsträgern aus der Region stattfand.

Innenstaatssekretär Gerhard Eck: „Richtschnur für unsere weitere Planungen ist die leistungsfähige und naturverträgliche Verkehrserschließung zwischen Regensburg bzw. Landshut (A 92) und Rosenheim.“

Der Ministerrat hat hierzu den Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr (Joachim Herrmann) beauftragt, folgendes umzusetzen:

  1. Völlig unbestritten ist der bereits bis Ergoldsbach fertiggestellte und im Bau befindliche Abschnitt bis zur A92 bei Essenbach. Fertigstellung ist 2019 angestrebt.

  2. Die Fortführung soll durch die Ost - Südumgehung von Landshut unter Anbindung der Umgehung an die B299 und die B15alt erfolgen
    (eine Fahrspur je Richtung zwischen B299 und B15alt ).

  3. Südlich der B12 bei Haag soll die Fortführung auf der Bestandstrasse in klusive der Ortsumgehung Rosenheim bis zum Anschluss an die A8 erfolgen. Die Raumordnungstrasse soll in diesem Abschnitt nicht mehr weiterverfolgt werden.

  4. Die östlich verlaufende Meldetrasse in den Landkreisen Landshut und Mühldorf soll zurückgenommen werden.
    Auch die jüngst ins Gespräch gebrachte Trasse westlich der B15alt soll nicht weiterverfolgt werden.

  5. Zur Sicherstellung einer leistungsfähigen Verkehrserschließung zwischen Landshut und der B12 /A94 soll eine Anmeldung zweier alternativer Trassen zum Bundesverkehrswegeplan 2015 (BVWP) für eine ergebnisoffene und gleichgewichtige Bewertung erfolgen: zum einen für den Ausbau der Bestandstrasse B15alt mit Ortsumfahrungen und zum anderen für die ursprünglich raumgeordnete Trasse B15neu als Korridoranmeldung ..."

Quelle: http://www.bayern.de/wp-content/uploads/2015/02/150203-Ministerrat.pdf


Sie finden uns auch auf www.facebook.com
Die Bürgerinitiative "keine B15neu im Landkreis Erding" ist auch auf FACEBOOK vertreten